Chicoree mit Kürbiskernpestokruste


Chicoree ist das  Gemüse der kalten Jahreszeit. In Frankreich und Belgien kommt er jedoch eher zum Einsatz als hier bei uns- dabei hat es viel mehr zu bieten als nur als Kaffeeersatz zu dienen. Chicoree kann gedünstet, in Salzwasser gekocht oder leicht angebraten werden, dabei schmeckt er jedes mal ein wenig anders. Beim Einsatz der grün-gelblichen Variante sollte sich der Koch auf eine leicht bittere Note einstellen (das sollte vor allem bei Kindern beachtet werden 😕) ...


Zutaten:
  • 4 Chicoree, halbiert und den Strunk entfernt
  • 10 kleine Kartoffeln, geschält und in Ecken geschnitten
  • 1 EL Öl
  • eine Prise Salz
  • Seitannuggets (wie hier)

  • Kürbiskernpesto (hier) mit 2 EL gehackten Mandeln

Chicoree halbieren und den Strunk so entfernen, dass die Hälften nicht auseinander fallen. Abwaschen, abtropfen lassen und beiseite stellen.

Die Kartoffelecken mit 1 EL Öl und einer Prise Salz vermengen und im Ofen oder in der Heißluftfriteuse 20 Minuten backen / frittieren.

Chicoree in der Pfanne von beiden Seiten bräunlich anbraten und in eine Auflaufform geben. Seitannuggets anbraten.

Chicoree mit dem Kürbiskernpesto belegen, die Karfoffelecken und die Seitannuggtes zugeben und bei 250 Grad für 25-30 Minuten schmoren.

Guten Appetit! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen