Tomaten-Chicoree mit Tahinikruste




Nachdem der Chicoree mit Kürbiskernpestokruste so lecker war, kommt er heute in einer neuen Variante daher. Eine leckere Tahinikruste als Topping verleiht dem Gericht den nötigen Pepp!  Die Beilage - wenn nötig - kann natürlich frei gewählt werden, aufgrund der Tomatensoße fanden hier Pasta den Weg auf den Tisch...


Zutaten:
  • 3 Chicoreeherzen, halbiert
  • 1 Zwiebel, klein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 2 kleine Dosen gehackte / gestrückelte Tomaten
  • 1 TL Kürbiskernpesto (hier)
  • 1 TL italienisches Kräutersalz

  • 2 TL Tahini
  • 1 EL Zitronensaft
  • 50 ml Wasser
  • Kräutersalz
  • Agavendicksaft

Für das Topping 2 TL Tahini mit dem Zitronensaft und Wasser vermengen. Mit Kräutersalz und Agavendicksaft abschmecken. Beiseite stellen.

Die Chiroree halbieren, waschen und gut abtropfen lassen. In einer Pfanne die Chicoreehälften mit etwas Öl von beiden Seiten anbräunen. Aus der Pfanne nehmen und ebenfalls beiseite stellen.

Nun die Zwiebelwürfel anschwitzen, Knoblauch zugeben und mit den Tomatenstückchen aufgießen. Mit dem Pesto vermengen und mit Kräutersalz abschmecken. Die Mischung für einige Minuten köcheln lassen.

Die angebratenen Chicoreehälften mit der Schnittseite nach oben in die Tomatensoße legen und mit dem Topping betöpfeln. Bei 200 Grad für 15-20 Minuten in den Ofen schieben, eventuell in dieser Zeit die Pasta zubereiten...


Guten Appetit!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen