Überbackene Batate mit Wurzelgemüse



Die Süßkartoffel (auch Batate genannt) ist seit einiger Zeit  vermehrt in den Supermärkten vertreten und zu erschwinglichen Preisen zu ergattern. Das Einzige jedoch, was bei ihrem Namen zutrifft, ist die Süße. Eine Verwandtschaft zu unserer heimischen Kartoffel ist  nicht gegeben, da sie eher  warme Gebiete zum Wachstum bevorzugt.
In der Zubereitung ist sie wie die Kartoffel sehr vielseitig. Die Knollen werden in gewaschenem und gegebenenfalls geschältem Zustand gekocht, gebacken, frittiert, überbacken oder gebraten. Sogar eine ungeschälte Zubereitung ist möglich- ein Allround-Gemüse!



Zutaten:
  • gewaschene Süßkartoffeln
  • Olivenöl

  • Möhren
  • Pastinaken
  • rote Beete-Knollen
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer


  • 1 kleines Glas Cashewnüsse
  • 1/2 Glas Hefeflocken
  • 1 EL gefriergetrocknete Zwiebeln
  • Salz
  • 1 Prise Paprikapulver edelsüß
  • 2 Gläser Wasser

Die Süßkartoffeln gut waschen und mit Olivenöl einreiben. Dann die Kartoffeln so auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, dass sie nicht wegrollen. Je nach Dicke bei 200 Grad für 50-60 Minuten im Ofen backen.

In der Zwischenzeit das Wurzelgemüse fein hacken und mit etwas Olivenöl anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, eventuell ein wenig Wasser zugeben und weich köcheln.

Zum Überbacken werden die Cashewnüsse mit den restlichen Zutaten fein püriert. Die so entstandene Masse darf leicht flüssig und gut gewürzt sein.

Die fertigen Süßkartoffeln mit einem Messer mittig einschneiden und vorsichtig auseinanderdrücken. Das Wurzelgemüse in die entstandene Öfffnung füllen, die Cashewmasse löffelweise darübergießen und für weitere 5 Minuten im Ofen überbacken.

Auf einem Teller ein wenig Wurzelgemüse sowie mittig etwas Cashewmasse verteilen und die Süßkartoffel auf die Cashewmasse geben.


Guten Appetit!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen